Mainz 03 Köln 03 Köln 04 München 04 Frankfurt 05 Köln 05 Köln 06 Offenbach 07 Köln 07


Testablauf
News
Über Mike
Brasilien-Tour06
Brasilien-Tour07
Mikes Homebar
Mikes mobile Bar
Kontakt
So funktioniert der Caipirinha Test! 
 

Liebe Caipirinha Freunde,

Ich denke alle, die diese Seite hier angeklickt haben, wissen zumindest was ein "Caipi" (Kurzform von "Caipirinha") ist.

Auf alle Fälle ist Caipirinha ein Mix-Drink (Cocktail) und kein fertiges Getränk, wie zum Beispiel Wein, Rum oder Cachaça pur.

Das heißt, dass es im wesentlichen auf die Menge und Art der verwendeten Zutaten ankommt.

Um den Caipirinha überhaupt testen zu können, sollte zuerst einmal klar sein, dass wir ein Einheits-Rezept für einen guten Caipirinha verwendet haben, so dass beim Geschmackstest ausschließlich die verschiedenen verwendeten Cachaças den Ausschlag über die Bewertung geben.

Um dies auch für den "normalen" Caipi-Trinker nachvollziebar zu machen, haben wir ausschließlich Cachaças verwendet, die in Deutschland zu beziehen sind !

Eine entsprechende Händlerliste liegt dieser Seite bei.

Anmerkung für alle Cachaça-pur-Trinker:

1. Ein sehr guter Cachaça
macht noch lange keinen sehr guten Caipi!

(Beispiel: der Caipi mit dem hochgelobten Cachaça "Ypioca gold" landete im Mainzer Test nur im Mittelfeld)

2. Einen Cachaça-Test machen wir nicht!


Alles weitere zum Test lesen sie bitte in dem folgenden Text:


1. Repräsentativität

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass so ein Test natürlich nie repräsentativ sein kann, was die Güte eines Cachaca's im Vergleich zu anderen ausmacht.

Dieser Test stellt lediglich die Geschmacks-Gewohnheiten der Test-Personen dar.

Folglich lehnen wir von vorne herein jegliche etwaigen Regressansprüche von Firmen ab, die in der schlechten Bewertung ihres Produktes eine Verunglimpfung ihres Firmen-Images ausmachen könnten.

Es mag durchaus sein, dass andere Tester die "schlechter" bewerteten Cachaca's als ihre geschmacklich besten herausfinden werden.

Außerdem kann eine andere als die von uns gemachte Zusammenstellung der Caipi-Inhalte durchaus ein ganz anderes Ergebnis ergeben.


2. Herstellungs-Gleichheit


Natürlich haben wir bei der Herstellung der Caipi's streng darauf geachtet, dass Zuckermenge, Eismenge und Limettengröße immer gleich sind !

Auch die Auspressung der Limetten ist uns durch den Einsatz unserer Caipi-Hebelstößel (wir nennen sie nur "Caipimachines") immer nahezu identisch.

Die Limetten werden komplett ausgestößelt, so dass ihr ganzer Saft dem Geschmack des Caipi's zu Gute kommt.

Lime-Juice oder andere chemisch belastete Zutaten verwenden wir nicht !!

Der Alk-Gehalt pendelte zwischen 0,5 (bei den geschmacklich intensiveren Cachaca's, wie z.B. Ypioca, Velho Barreiro oder allen "goldenen") und 0,7 cl bei den anderen (haben wir vorher ausgetestet).


Und nun zum eigentlichen "Procedere":

Zu Beginn erhält jeder Teilnehmer ein Probier-Glas sowie zwei Bewertungs-Bögen, einen zum Abgeben und einen zum Mitnehmen (zur Selbstkontrolle).

An der Bar stehen alle Cachaca-Flaschen, einheitlich in Alu verpackt, aus denen jeweils vier (!) frisch zubereitete Caipis in eine Karaffe eingefüllt werden, so dass auch hier Unterschiede in der Zubereitung der einzelnen Gläser noch ausgeglichen werden.

Aus dieser füllen sich dann die Teilnehmer eine Probe-Menge in ihr Probierglas.

Genauere Details erfahren sie vor Ort !


3. Regeln des Caipi-Tests

Um einen ausgewogenen und sinnerfüllenden Test durchführen zu können sind die folgenden Regeln zu beachten:


3.1. Verspätete Teilnehmer

Teilnehmer, die so spät kommen, dass sie den den Ablauf des Tests gefährden können vom "normalen" Testverlauf ausgeschlossen werden,

das heißt, sie können nur einen Teil des Tests mitmachen und eventuell nicht mehr in die Bewertung kommen.

Einen Anspruch auf Rückzahlung der Anmeldegebühr besteht nicht.

Über eine Information von verspäteten Teilnehmern sind wir dankbar:

Service-Tel.: 0171 - 43 43 448


3.2. Auswertungs-Regeln

Der Test unterteilt sich in zwei Bewertungsphasen.

In der ersten wird von jedem Teilnehmer jeweils ein Probierglas von jeder Sorte max. zur Hälfte (!) gefüllt und nach dem "vor Ort" angegebenen Procedere verkostet.

Die erste Bewertungs-Phase ist beendet, wenn jeder Teilnehmer jeden Caipi einmal probiert hat und seinen Bewertungszettel abgegeben hat.

Die zweite Bewertungsphase beginnt nach Beendigung der ersten Phase (deswegen ist auch das pünktliche Erscheinen so wichtig, damit niemand so lange warten muss, bis alle mit dem Testen fertig sind).

Dazu werden neue Bewertungsbögen verteilt.

Die zweite Bewertungsphase ist freiwillig und es müssen auch nicht alle Caipirinhas probiert werden,

Allerdings darf auch hier jeder Caipi nur einmal (!) gekostet werden.

Ausnahmen bestätigen die Regel ... :-)

Sie bedürfen jedoch die Erlaubnis des Test-Leiters !

Wenn beide Test-Phasen abgeschlossen sind, werden auch die zweiten Bögen abgegeben.

Jeder Teilnehmer überträgt jeweils seine Bewertungen auf den Mitnahme-Bogen.

Da die Bogen-Auswertungen später im Internet nachzulesen sind, kann sich jeder selbst jederzeit von der Korrektheit der Auswertung überzeugen.

Nach Abgabe des letzten Bewertungsbogens ist der Test beendet.

Danach folgt direkt die "Enthüllung" der Cachaca-Flaschen und danach postieren alle für das "ultimative Abschlussfoto".

Die End-Auswertung wird dann spätestens 2 Wochen danach im Internet veröffentlicht www.caipitest.de.


3.3. Allgemeine Regeln

Es ist nicht erlaubt, Karaffen mit an die Tische zu nehmen oder sich aus einer "gesperrten" Karaffe nachzuschenken.

"Gesperrt" werden Karaffen, nachdem ihr Inhalt zu 2/3 verbraucht ist, da ja bekanntermaßen der Limetten-Sud nicht mehr den Original-Geschmack des zu testenden Caipi's besitzt. Die Sperrung geschieht durch Kennzeichnung der Karaffe durch unser Personal.

Für alle Teilnehmer steht ausreichend "stilles" Wasser zur Verfügung !

Mit diesem Wasser ist jedes geleerte Test-Glas aufzufüllen (wer nicht jedes mal leer-trinken will, kann Reste in vorbereitete Behältnisse schütten) und leer zu trinken. Das dient im einen dazu, die Geschmacksnerven wieder zu "neutralisieren" und im anderen dazu, eine Testergebnis vermindernte Wirkung des Alkohols zu unterbinden.

Daneben kann (und sollte) jeder auch nebenher viel Wasser während des Tests trinken.

Wir bitten die Testteilnehmer, auf den Verzehr von anderen Getränken während der Test-Phase zu verzichten.


3.4. Pausen

Während des Test-Ablaufs werden 2 Pausen von jeweils 20-30 Minuten eingelegt.

Die erste Pause dient zur Diskussion und der Möglichkeit, den Magen mit leckerem brasilianischen Essen zu verwöhnen.

In der zweiten Pause wird mein Partner Andreas Preuss (der ebenfalls mit seiner Frau Carmen das brasilianische Essen anbietet)

einen kurzen Informations-Beitrag über Caipirinha, Cachaca und co. halten

Über Anbau von Zuckerrohr bis hin zur Entstehungsgeschichte des Caipirinhas.

Andreas ist selbst ein Neu-Besitzer eines Zuckerrohr-Feldes in Bahia und die Eltern seiner Frau besitzen ebenfalls eine kleine Cachaca-Brennerei.

Darauf freue ich mich jetzt schon !


3.5. Nicht-angemeldete Gäste

Für alle Freunde und Angehörige der Testteilnehmer gilt folgendes:

Unser Essens und Getränkeangebot kann gerne gegen Bezahlung angenommen werden.

Von den Test-Caipirinhas darf nichts verzehrt werden.

Eigene Speisen oder Getränke mitzubringen ist nicht gestattet.

Für jeden Testteilnehmer hat eine Begleitperson freien Eintritt zur "After-Test-Party".

Alle andere Personen zahlen ab Beendigung des Tests die Eintritts-Gebühr. Als Quittung erhalten alle einen Stempel auf die Hand.


3.6. Bild und Tonmaterial - Herstellung und Vermarktungsrechte

Von der kompletten Veranstaltung werden von uns Fotos und Filme gemacht !

Mit der Anmeldung und der Bezahlung des Eintritt-Preises (gilt auch für Freunde der Testteilnehmer) erklären sich alle Gäste damit einverstanden, dass alle ausnahmslos von uns ins Internet gestellt und zu Werbezwecken von uns genutzt werden können.

Desweiteren können ebenfalls alle Gäste von der Veranstaltung Filme und Fotos machen und diese verwerten.

Desweiteren bitten wir alle, die derartige Aufnahmen machen, Kopien davon uns zu o.g. Zwecke zur Verfügung zu stellen.

Am Ende des Tests machen wir ein Foto, auf dem alle Teilnehmer zu sehen sein sollten.

Alle Teilnehmer, die aus irgend einem Grunde früher gehen müssen, bitten wir dies am Anfang des Test mitzuteilen.


3.7. Regel-Verstoß

Alle Teilnehmer, die grob gegen die o.g. Regeln verstoßen können vom Veranstalter ausgeschlossen werden.

Dies gilt vor allen Dingen für Regeln, die einen korrekten Ablauf gewährleisten sollen.

Oberster Grundsatz des Caipitests ist, allen Lesern der Auswertung mitteilen zu können,

dass alle Teilnehmer zu gleichen Bedingungen ohne stark alkoholisiert zu sein ein publizierbares Ergebnis produziert haben !!


4. Anzahl Test-Teilnehmer


Nach dem ersten Test in Mainz, bei dem 23 Personen am Test teilgenommen hatten, ich jedoch auf ca. 60 gehofft hatte, muss ich nun sagen, dass der Mittelwert von 40 Testern dem Ideal dessen entspricht, was zu bewältigen ist.

Man muss sich einfach mal vorstellen, dass 40 Leute 22 oder mehr Caipi's probieren möchten, was bei ca. 3 Personen pro Test-Glas immer noch die Menge von ca. 300 herzustellenden Caipi's entspricht !!!

Viel Arbeit für unser Barpersonal !

Deswegen haben wir die Anzahl der Testteilnehmer auf 40 beschränkt.

Liegen mehr Anmeldungen als Plätze vor, erstellen wir eine Warteliste und entscheiden kurzfristig über eine eventuelle Erhöhung der Teilnehmerzahl.


5. Zu den Bewertungsbögen


Die Testnoten haben wir festgelegt nach dem Film
"10 ", die Traumfrau" (mit Bo Derek).

Das heißt, 10 = der beste Caipi !!, 0 = der schlechteste. Damit das ganze etwas leichter geht, haben wir die Noten mit einem Bewertungs-Text verbunden (siehe Formular).

Die Cachaça-Flaschen sind allesamt mit Alu-Folie verpackt, so dass keiner die Cachaças vorher erkennen kann !
Die Flaschen, wie auch die Karaffen sind durch-nummeriert.


Geschmacksnoten:

0 = schmeckt scheußlich, sofort wegschütten
2 = schmeckt so la la, würde ich nicht noch mal trinken
4 = schmeckt gar nicht übel, 2. Chance
6 = schmeckt wirklich gut, immer wieder trinken
8 = schmeckt super lecker, sehr gut
10 = Ein Traum von einem Caipi, sensationell !!!!!

Anmerkung: Zwischennoten sind auch erlaubt


6. Cachaças im Caipi-Test

In Mainz 2003 waren 21 Cachaças im Test, in Köln 2003 waren es 25.

Die genaue Anzahl der Test-Cachaca's in den beiden 2004er Caipitests stehen noch nicht genau fest, werden aber ebenfalls ca. 25 sein.

Das liegt daran, dass einige der Cachças in Deutschland nicht mehr zu haben sind oder neue Händler auf unseren Test aufmerksam geworden sind und uns ihre Produkte zum Testen geben.

Darüber wird demnächst unter den Punkten "Sponsoren" und "Neue Cachaca's auf dem deutschen Markt" berichtet werden.


7. Schlusswort von Caipi-Mike

Wir werden die Veranstaltung mit Bestimmtheit in anderen Regionen wiederholen ebenso wie Ende Mai 2005 wieder im Großraum Mainz/Frankfurt.

Konkret geplant wird momentan der nächste Caipitest in Köln am 9. Oktober und in München am 16.Oktober.

Natürlich werden wir die Erfahrungen dieser Veranstaltung nutzen, um noch mehr Caipi-Begeisterte zum Mitmachen zu veranlassen.

Vor allen Dingen mehr Leute aus dem Forum, Kippe und ich wollen dieses Event schließlich zum Forums-Treff mit-gestalten, um hier eine Basis des persönlichen Kennenlernens zu schaffen.

Nicht nur zum Caipi-Trinken, sondern vor allen Dingen auch zum Austausch von Meinungen, Interessen und Fragen über Brasilien und allem was dazugehört.

Für die guten Geschmacks-Nerven der fast ausschließlich durch das Forum des Brasil-Web geworbenen Testpersonen (also alles Caipi-Profis) im ersten Test in Mainz sprach auch das relativ eindeutige Ergebnis des mit Abstand am besten bewerteten Gewinner-Cachaca's.
(3 braune, also lange gelagerte Cachças)

Zu diesem Trend passt ebenso das Ergebnis des 2003er Köln-Events, bei dem ebenfalls ein "Goldener" mit großem Abstand gewonnen hat.

Noch in der anonymen Phase der Auswertung wollten immer mehr Testpersonen in Mainz und in Köln jeweils diesen einen nochmals probieren, weil dieser so "genial" schmecke.

Dass sich dieser dann in Mainz als der "Pitu gold" herausstellte spricht absolut für die Anonymität des Test, da Gesprächen zu Folge der "Pitu" unter den anwesenden Caipi-Trinkern nicht den besten Ruf genießt.

Ein weiteres Ziel ist es, die anschließende Party auszubauen mit Live-Musik (wenn von den Räumlichkeiten her möglich), einer brasilianischen Tanzformation und wesentlich mehr Werbung vor Ort, so dass sich wesentlich mehr als die insgesamt ca. 80 Gäste (Mainz) einfinden und eine richtige, fetzige Party daraus ergibt.

Und letztlich wiederholen wir den Caipi-Test, um noch weitere Caipi-Test-Bewertungen zu bekommen, so dass das Testergebnis auf immer "breiteren Füßen" steht, um dann Anerkennung zu finden als wirklich beachtenswertes Geschmacks-Ergebnis.

Euer Caipi-Mike

p.s. Eigene Kommentare hinterlassen sie bitte bei uns im Gästebuch oder im Forum des "Brasil-web" unter Musik/Veranstaltungen.

e-mails an Caipi-Mike bitte unter
Caipi-Mike@caipitest.de

 

Besucher seit Sept 2006:
098995
© Copyright Caipitest.de